Leistungsberechnung: Regeln

Leistungsorientiertes System (Defined Benefit – DB): Die Höhe der auszuzahlenden Rente ist gewährleistet und hängt von der Beschäftigungszeit und vom Lohn/Gehalt über einen bestimmten Zeitraum ab.

Beitragsorientiertes System (Defined Contribution – DC): Die Höhe der Rente hängt von der Höhe der Beiträge und Wertentwicklung des betroffenen Fonds ab.

Hybrides System: Ein hybrides System enthält sowohl beitragsorientierte als leistungsorientierte Elemente und das Risiko wird im Allgemeinen vom Anbieter der Regelung und den Leistungsempfängern geteilt.

Im Übergang befindliches System: Verschiedene Bestimmungen gelten während des Übergangs in ein neues System.

Fiktiv beitragsorientiertes System (Notional Defined- Contribution – NDC): In einem NDC-System werden die Beiträge (des Arbeitnehmers und Arbeitgebers) zur Finanzierung der laufenden Renten benutzt, gleichzeitig werden sie aber auf fiktiven individuellen Konten aufbewahrt, die mit der Zeit kumulieren und so die künftigen Renten heutiger Arbeitnehmer finanzieren.

Punktesystem: Arbeitnehmer sammeln auf Basis ihres Einkommens und Beitragsjahre Rentenpunkte. Bei Eintritt in den Ruhestand wird das Total der Rentenpunkte mit einem Rentenpunktwert multipliziert um die Höhe des zu zahlenden Betrags zu bestimmen.